Wettervorhersage


Deutschlandwetter im Juli 2013:

Die wärmsten, trockensten und sonnigsten Orte in Deutschland

Erste Auswertungen der Ergebnisse von 2 000 Messstationen des
Deutschen Wetterdienstes (DWD) in ganz Deutschland

Besonders warme Orte im Juli 2013*
1. Platz Waghäusel-Kirrlach (Baden-Württemberg) 22,6°C Abweich. +3,1
Grad
2. Platz Mannheim (Baden-Württemberg) 22,4°C Abweich. +2,9 Grad
3. Platz Rheinfelden (Baden-Württemberg) 22,4°C Abweich. +3,1 Grad

Besonders kalte Orte im Juli 2013*
1. Platz Kahler Asten (Nordrhein-Westfalen) 15,9°C Abweich. +3,2
Grad
2. Platz Carlsfeld (Sachsen) 16,0°C Abweich. +3,2 Grad
3. Platz Deutschneudorf-Brüderwiese (Sachsen) 16,4°C Abweich. +1,7
Grad

Besonders niederschlagsreiche Orte im Juli 2013**
1. Platz Sindelfingen (Baden-Württemberg) 197,4 l/m² 268 Prozent
2. Platz Abtsgmünd-Untergröningen (Baden-Württemberg) 174,1 l/m² 216
Prozent
3. Platz St. Blasien-Menzenschwand (Baden-Württemberg) 163,7 l/m² 120
Prozent

Besonders trockene Orte im Juli 2013**
1. Platz Mamming-Schneiderberg (Bayern) 2,7 l/m² 4 Prozent
2. Platz Neuburg-Steinhausen (Mecklenburg-Vorpommern) 4,2 l/m² 6
Prozent
3. Platz Roding-Neubräu (Bayern) 4,8 l/m² 7 Prozent

Besonders sonnenscheinreiche Orte im Juli 2013**
1. Platz Leutkirch-Herlazhofen (Baden-Württemberg)342 Stunden 153
Prozent
2. Platz Konstanz (Baden-Württemberg) 341 Stunden 140 Prozent
3. Platz Mühldorf am Inn (Bayern) 340 Stunden 146 Prozent

Besonders sonnenscheinarme Orte im Juli 2013**
1. Platz Bochum (Nordrhein-Westfalen) 236 Stunden 131 Prozent
2. Platz Lüdenscheid (Nordrhein-Westfalen) 236 Stunden 137 Prozent
3. Platz Ahaus (Nordrhein-Westfalen) 236 Stunden 129 Prozent

Bergstationen oberhalb 920 m NN sind hierbei nicht berücksichtigt.

* Monatsmittel und Abweichung vom vieljährigen Durchschnitt

** Prozentangaben bezeichnen das Verhältnis des gemessenen
Monatswertes zum vieljährigen Mittel-wert der jeweiligen Station
(normal = 100 Prozent)


Hermann Kehrer/Norbert Bonanati
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 01.08.2013

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach